02.12.2014: Bundesverfassungsgericht verkündet am 17.12.2014 sein Urteil zur Erbschafsteuer

Bundesfinanzhof hatte Verfassungswidrigkeit des geltenden Rechts gerügt

Das Bundesverfassungsgericht wird am Mittwoch, 17.12.2014, 10 Uhr, seine Entscheidung zur Verfassungsmäßigkeit des geltenden Erbschafsteuerrechts verkünden (Az. 1 BvL 21/12). Der Bundesfinanzhof (BFH) hatte dem Gericht das Gesetz zur Prüfung vorgelegt.
Nachdem das Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung zunächst schon für 2013 angekündigt hatte, steht nun fest, dass die Entscheidung Ende Dezember bekannt wird.
(Quelle: Pressemitteilung des BVerfG vom 18.11.2014). Näheres zu den Hintergründen  des Verfahrens finden Sie hier.

Rechtsanwalt Sebastian Höhmann, Fachanwalt für Erbrecht
02.12.2014

Beratung

Wenn Sie individuelle Beratung wünschen, die auf Ihren Fall zugeschnitten ist, können Sie uns gerne anrufen:

Tel.: 030/440 330 24; International: +49 30 440 330 24

Wir beraten Sie gerne zu Ihrem persönlichen Fall. Die individuelle Beratung ist kostenpflichtig. Sie können aber kostenlos und unverbindlich Kontakt mit uns aufnehmen. Wir informieren Sie gerne vorab über die Höhe der zu erwartenden Kosten (siehe hierzu auch Erbrechts-ABC,Rechtsanwaltskosten).

Berger Groß Höhmann & Partner Rechtsanwälte
Danziger Str. 56 / Ecke Kollwitzstraße
10435 Berlin / Prenzlauer Berg

Rechtsanwalt Sebastian Höhmann, Fachanwalt für Erbrecht
Rechtsanwältin Elisabeta Schidowezki, Fachanwältin für Erbrecht
Rechtsanwältin Nele Kliemt

Telefon: 030 / 440 330 - 24 
(Sekretariat Frau Bederke, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, Frau Bingöl, Rechtsanwaltsfachangestellte, Frau Janzen, Auszubildende) 
Telefax: 030 / 440 330 - 22 
E-Mail: hoehmann(at)bghp.de
            schidowezki(at)bghp.de
            kliemt(at)bghp.de

Telefonzeiten :
Mo.-Fr.: 9 Uhr bis 12:30 Uhr und 14 Uhr bis 18 Uhr
persönliche Beratungstermine nur nach Vereinbarung